Aktuelle Nachrichten

Hier finden Sie die neuesten Nachrichten wie z.B. neue Seminar­termine, Termin­änderungen oder aktuelle Erkennt­nisse rund um das Thema Fasten und gesunde Ernährung.

Goldene Milch

von Susanne Kirstein

Goldene Milch

Goldene Milch (@fotolia-toyechkina)
© fotolia-toyechkina

Kurkuma, auch Gelbwurz genannt, ist ein Gewürz mit einer fantastischen Heilwirkung. Es soll eine hervorragende entzündungshemmende und reinigende Wirkung haben und kann – bei regelmäßigem Verzehr – Gelenk- und Schulterschmerzen, Magen- und Verdauungsbeschwerden lindern sowie vor Erkältungen schützen. Kurkuma regt Leber und Galle an und kann damit effektiv beim Entgiften unterstützen. Es wurde bereits in der jahrtausendealten ayurvedischen Medizin als heilendes Gewürz verwendet.
So können Sie eine Genießermilch mit schützendem, reinigendem Kurkuma zubereiten. Die wohltuende Wirkung entfaltet sich dann wie von selbst.

Goldene Milch

Ergibt 1 Glas (200 ml)

  • 200 ml Milch (Kokosmilch oder andere pflanzliche Milch wie z.B. Mandel-, Hafer- oder Sojamilch)
  • ½ – 1 TL gemahlener Kurkuma
  • etwas frisch gemahlener Pfeffer
  • frisch geriebener Ingwer nach Belieben
  • ½ TL Zimt
  • ½ TL Öl (z.B. Kokos-, Lein- oder Walnussöl
  • Süße nach Belieben (Honig, Akazien- oder Birnendicksaft)

Zubereitungszeit 10 Minuten

  1. Milch, Kurkuma, Pfeffer und (wer mag) Ingwer vorsichtig erhitzen und 2 – 3 Minuten bei kleinster Hitze ziehen lassen.
  2. Von der Kochstelle nehmen, Zimt, Öl und Süße zufügen, gut umrühren und genießen!

Tipp: Es ist wichtig, die goldene Milch mit frisch gemahlenem Pfeffer und ein paar Tropfen Öl aufzupeppen. Dadurch werden die Wirkstoffe aus Kurkuma um ein Vielfaches besser vom Körper verwertet. In der herzhaften Küche, also beim Kochen mit Kurkuma, gilt das übrigens auch.

Zur Nachrichten-Übersicht